Korkboden

Korkboden das Relikt aus den 80igern feiert sein Comeback!

 

Bild: tilo

Bild: tilo

Betrat man in den 80iger Jahren ein Haus mit Korkboden war gleich klar- hier müssen Ökos wohnen 🙂 Kork galt damals nicht als besonders schick als Bodenbelag.

Diese Vorurteile hat der Korkboden überwunden. Die guten Eigenschaften überzeugen: Kork dämmt Trillschall und ist fußwarm. Der Baustoff hält Feuchte stand und kann sogar im Bad eingesetzt werden.

Vorausgesetzt, die Fugen sind wasserdicht versiegelt- sonst kann seitlich Nässe eindringen. Das elastische Material schwingt beim Gehen mit, dass ist ein Bonus für schmerzende Rücken und Krampfadern. Dellen und Abdrücke von schweren Möbelstücken glätten sich mit der Zeit und werden unsichtbar. Auch das Design hat sich verändert! Früher zeigte sich der  Korkboden im Pinnwand- Look, inzwischen gibt es Kork in verschiedenen Farben und sogar in Holz- Optik z.B. von Tilo. Weiterlesen