Wohlige Atmosphäre

Rika Pelletofen von Siebert Hünfeld

Heizen mit festen Brennstoffen

Behaglichkeit und Geborgenheit spüren, Körper und Seele wärmen, die Faszination der Flammen genießen: Seit jeher hat die Kraft des Feuers die Menschen in ihren Bann gezogen. Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkamine bieten auf komfortable Weise ein unnachahmliches Wohlgefühl. Ob als Zusatzheizung in der Übergangszeit, als sinnlicher Wärmespender an kalten Wintertagen oder als Alleinheizung- moderne Feuerstätten erfüllen höchste Anforderungen und sind passend für den jeweiligen Anwendungszweck erhältlich.

Neben dem stimmungsvollen Flammenspiel sorgt besonders die angenehme Strahlungswärme moderner Feuerstätten für Wohlbefinden und ein gesundes Raumklima. Positiver Nebeneffekt: Mit Festbrennstoffgeräten lassen sich gezielt die Heizkosten senken. Angesichts steigender Preise für Heizöl und Erdgas sind Holz, Pellets und Briketts eine günstige Alternative. Damit das Heizen mit Festbrennstoffen nicht nur komfortabel und wirtschaftlich ist, sondern auch den aktuellen Anforderungen des Umweltschutzes gerecht wird, ist stets auf den Einklang zwischen Gerätetechnik, Brennstoffeinsatz und die richtige Handhabung zu achten.

 

                                                                                                                    Brennstoffe im Überblick

Holz

Bild: Rekord

Trockenes Holz zündent leichter als feuchtes Holz. Die optimale Restfeuchte von Brennholz sollte unter 20% liegen. Feuchtes Holz zündet nicht oder nur schwer. Tipp Am Anfang sollten Sie keine großen Scheite auflegen (Anfeuerholz verwenden). Bei Brennholz haben Sie nur ein kurzes Feuervergnügen, aber  mit einem schönem Flammenspiel. Kein vollständiger Abbrand beim Heizen mit Brennholz, trotz hoher Anfangshitze. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff aber hat eine hohe Umweltbelastung bei zu hoher Restfeuchte. Optimaler Einsatz von Brennholz, bei kurzfristiger Nutzung des Kamins etc.

 

 

                                                                                  

   Briketts

Bild: Rekord

Briketts zünden am besten auf einem vorhandenen Glutbett bei hoher Zufuhr von Unterluft.Tipp  Legen Sie die Braunkohlebriketts mit fingerbreitem Abstand nebeneinander auf die Glut. Es erwartet Sie beim Heizen mit Briketts ein schönes Flammenbild, lange Brenndauer, hohe Feuerstandsfestigkeit und vollständiger Abbrand. Ausserdem geben Briketts eine langanhaltende und gleichmäßige Wärme ab. Der optimal Einsatz für Briketts sind lange Kaminabende, Heizungsergänzung im Winter und zum Heizen an kühlen Tagen. Die Umweltbelastung ist gering, aufgrund des gleichmäßigem und vollstängigem Abbrands.

Bei Fragen rund um Heizen, Kamine etc. gibt es unter Tel. 06652-97722 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter profi@siebert-huenfeld.de

 

 

 

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *