Markisen Befestigung

Siebert Hünfeld Ihr Ansprechpartner für Markisen und Markisenbefestigung

Markisen in verschiedenen Ausführungen bei Siebert erhältlich

Markisen zu besfestigen ist gar nicht so einfach schon gar nicht wenn man nicht den richtigen Dübel hat oder Aussendämmung am Haus ist. Siebert erklärt Ihnen Schritt für Schritt die Befestigung einer Markise mit einem Schwerlastbefestigungssystem der Firma Tox. 

In den meisten Fällen wir die Markise an die Aussenmauer eines Hauses angebracht. Bitte beachten Sie hierbei das richtige Montageset zu verwenden, da ein Wärmeverbundsystem ein anderes Set verlangt als eine Montage an einem ungedämmten Mauerwerk. Siebert berät Sie gerne ausführlich im Markt. Neben den Verankerungen an einem Mauerwerk, kann die Markise an der Decke, wie z.B. an der Unterseite eines Balkons sowie an einem Dachsparren montiert werden. Auch hier bitte das Montageset bei der Bestellung der Markise angegeben, wo Ihre Markise befestigt werden soll.

 

Kommen wir nun zur eigentlichen Montage einer Markise an einem Mauerwerk mit Wärmverbundsystem. Die Montagehöhe einer Markise sollte mindestens 2,60 m betragen, so das bei einer Neigung von 15 ° immer noch 2,00 m Durchgangshöhe gewährleistet ist. Die Konsole, an denen die Markise montiert wird sollten in 10 cm Entfernung zu den Gelenken der Markise angebracht werden, da hier die größten Kräfte wirken.

1. Anzeichnen

Tipp: Um später die Konsolen einfacher auszurichten, spannen Sie in der vorgesehenen Markisenhöhe eine waagerechte Schlagschnur.

Nehmen Sie die Konsole der Markise, schieben Sie unter die Schlagschnur und zeichnen die Bohrpunkte an.

 

 

 

2. Bohrung

Setzen Sie nun den Bohrer so lange an, bis die Wärmedämmung durchbohrt ist und Sie auf festen Untergrund treffen. Beim Herausziehen halten Sie den Bohrer an der Außenkante fest. Hierdurch können Sie die Tiefe der Wärmedämmung ermitteln. Nehmen Sie nun die weiteren Bohrungen an den anderen Konsolen vor. Da unter der Dämmschicht meist Mauerwerk oder Beton zu finden ist, bohren Sie mit einem Betonbohrer durch die vorgebohrten Löcher 15 cm ins Mauerwerk.

 

 

Siebert Baumarkt hat Tox Dübel

Tipp: Bohren Sie die Wärmedämmung mit einem Durchmesser- abhängig von der Muttergröße- auf ca. 10 mm Tiefe auf, damit Sie später die Kontermutter in der Dämmschicht versenken können.

Jetzt werden die Bohrlöcher mit dem Ausbläser und der Bürste von Tox wie folgt gereinigt:

1. 2x ausblasen 2. 2x ausbürsten 3. 2x ausblasen

 

 

 

Siebert Hünfeld Spezialist für Dübel

 

 

 

 

 

 

 

 

Siebert Baumarkt Hünfeld alles rund ums Bauen, Heimwerken und Garten

3. Gewindestange

Messen Sie nun die Tiefe (z.B. mit einem Zollstock) der Bohrlöcher aus. Zu dem Maß zählen SIe noch die Stärke der Ankerplatte und zusätzlich 2 cm für die Mutter.

 

 

 

 

 

Siebert Hünfeld

Längen Sie alle Gewindestangen mit einer Eisensäge auf das entsprechende Maß ab.

 

 

 

 

 

 

 

Siebert Hünfeld Befestigung für Markisen

5. Verbundmörtel

Schrauben Sie den Statikmischer auf die Mörtelkartusche und verwerfen Sie die ersten cm des Mörtels, bis der Mörtel eine gleichmäßige Färbung aufweist. Setzen Sie einen Verlängerungsschlauch auf den Statikmischer.

 

 

 

 

Siebert berät zu Markisen und Markisenbefestigung

Nun können Sie die Bohrlöcher langsam vom Grund her, bis zur unverputzten Seite der Wärmedämmung mit Mörtel befüllen.

 

 

 

 

 

 

Siebert Hünfeld hat Zubehör zur Markisenbefestigung

6. Befestigung

Setzen Sie die Gewindestange durch langsames drehen ins Bohrloch ein.

 

 

 

 

 

Siebert Hünfeld Bauen, Heimwerken und Garten

Nach dem Aushärten des Mörtels (Hinweis siehe Kartusche), schrauben Sie die Kontermutter in die Wärmedämmung, so das sie noch ca. 1 mm herausschaut. Nun setzen Sie die Unterlegscheibe auf die Kontermutter. Falls erforderlich, kann jetzt der Abstand zur Wand mit Hilfe der Mutter eingestellt werden. Danach fügen Sie Dichtkleber oder geeignetes Silikon um die Kontermutter, damit keine Kälte und Feuchtigkeit in die Dämmung eindringen kann.

 

 

 

 

Siebert Hünfeld Markisen und MarkisenbefestigungSetzen Sie die Konsole wieder auf die Gewindestangen und ziehen Sie die Muttern fest. Nachdem der Mörtel in allen Bohrlöchern ausgehärtet ist und die Konsolen auf den Gewindenstangen angezogen sind, kann die Markise in die Konsole eingesetzt werden.

 

Bei Fragen zu Markisen und Markisenbefestigung rufen Sie uns an unter Tel. 06652-97716 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter profi@siebert-huenfeld.de

 

Noch ein Tipp von uns: am Mittwoch den 06.Juni findet in unserem Baumarkt in der Wellastr. 16 in Hünfeld ein Do it your self- Workshop in Zusammenarbeit mit der Firma TOX zum Thema Dübel statt. Von 13.00-18.00 Uhr natürlich kostenlos!

 

Eine Antwort auf Markisen Befestigung

  • Für meine erste Markise, die ich vor 13 Jahren angebracht hatte, brauchte ich drei drei Bohrversuche und ganz viele Nerven. Sie hat dann auch nur ein Jahr gehalten und uns unschöne Löcher in der Außenwand hinterlassen. 😉 Mit dieser Anleitung hier, wäre das sicher damals nicht passiert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *