Kompost- Schwarzes Gold

Neudorff Komposter gibts bei Siebert in HünfeldAus Küchen- und Gartenabfällen wird mit etwas Zeit und wenig Mühe ein wertvoller, kostenloser Dünger und Bodenverbesserer.

Jeder Hobbygärtner mag ihn, dennoch wird der Komposthaufen meist in die hinterste Gartenecke verbannt. Denn bevor aus den Abfällen kostbarer Humus wird, riecht es gerade in den warmen Monaten manchmal unangenehm. Abhilfe schaffen geschlossene Schnell- oder Thermokomposter, die den Verrottungsprozess noch beschleunigen sollen. Diese eignen sich aber eher für kleine Gärten oder geringe Abfallmengen. Ein Umsetzen des Komposthaufens ist meist nach etwa einem halben Jahr nötig, nach gut 12 Monaten ist der Kompost dann fertig. Wenn Sie den gereiften Kompost mit ewas Hornspänen untergraben, können Sie feste Tonböden auflockern, Sandböden halten die Feuchtigkeit besser. Verdünnt mit Wasser (nach dem Absieben der Feststoffe) ist Kompost auch ein guter Flüssigdünger.

Recycling im Garten

Unvorstellbar: In einer Handvoll Kompost stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Erde gibt. Kompost liefert wichtige Nährstoffe, lässt durch seine dunkle Farbe den Boden schneller erwärmen und ist wertvoller Dauerhumus, der den Boden in Form und Mirkroorganismen bei Laune hält. Den oft empfohlenen schichtweisen Aufbau eines Komposthaufens wird man in der Praxis kaum einhalten können. Denn wann fallen die Abfälle schon in genau der richtigen Reihenfolge oder in der Menge an, wie die Theorie es verlangt? Und wer möchte schon säckeweise Rasenschnitt sameln und immer peu a peu hinzumischen? In der Praxis ist ein Komposthaufen meist eine Sammelstelle für Gartenreste, die man kreuz und quer anliefert- und auch das funktioniert. Sie sollten nur keine gröberen Äste oder Wurzelballen kompostieren, denn diese verrotten nur sehr langsam. Fällt viel Rasenschnitt an, mischen Sie ihn einfach mit Zeitungspapier. Größere Mengen Holzhäcksel nehmen Sie lieber zum Mulchen unter Sträuchern. Wichtig: Der Kompost braucht Schatten und darf im Sommer nicht austrocknen, sonst stoppt der Verrottungsprozess!

Bei Fragen zu Ihrem Garten stehen wir gern zur Verfügung rufen Sie uns an unter Tel. 06652-97717 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter profi@siebert-huenfeld.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *